Freiwillige Feuerwehr Bad Soden am Taunus

Testfahrzeug

Testfahrzeug lang

abac

abcccc

Hersteller

1900

Baujahr

Florian Bad Soden 1-35

Funkrufname

1 KW

Leistung


1 t

Gewicht


1:4

Besatzung


1 m

Länge


1 m

Höhe


1 m

Breite


Ausrüstung und Beladung

DLK_Sprungretter.jpg
01

Fach G1, vorne links

Mobiler
Sprungretter

Mit dem Sprungretter können gefährdete Personen aus der Höhe gerettet werden. Hierzu wird ein großes Sprungkissen mit Luft gefüllt und unterhalb der Person aufgestellt, damit diese auf das Kissen springen kann. Der Sprungretter kommt häufig dann zum Einsatz, wenn es keine Aufstellmöglichkeit für die Drehleiter gibt oder tragbare Leitern nicht einsetzbar sind.


TLF_Stromerzeuger.jpg
02

Fach G2, vorne links

Stromaggregat

Das Stromaggregat erzeugt Strom für Licht und elektrisch betriebene Geräte.


Besonderheiten

TLF_4000_Selbstschutz.jpg

 

Frontsprühdüsen

Die Frontsprühdüsen dienen der Reinigung von Fahrbahnen beispielsweise nach dem Entfernen von Ölspuren.


Maschinelle Zugeinrichtung

Hiermit kann der RW diverse Lasten ziehen bzw. gegen ein Abrutschen sichern. Dabei können nach vorne hin 5t und nach hinten, dank einer Umlenkrolle, 10t gezogen werden.

RW_Zugeinrichtung.jpg

  • 1-10-2 Seitenansicht
  • Abrollbehälter Gefahrgut
  • Abrollbehälter Kran

Notrufnummern

112

Feuerwehr

Rettungsdienst

110

Polizei

Notruf richtig absetzen


Zentrale Leitstelle +49 6192-5095

Notruffax »